TIGAR ♂ – geb. 02/2016

Es ist in Kroatien seit jeher üblich, das Hündinnen Junge werfen und diese jeden weitergegeben werden, der gerade mal einen will. Tigar jedoch blieb übrig, wurde zu groß und war nur noch unerwünscht. Für ihn glücklicherweise und lebensrettend war, dass er an eine Kette kam und Schafe bewachen musste. Aber auch hier konnte er nicht lange bleiben, denn Jäger jagten immer in seiner Nähe. Deshalb wurde er letztendlich ein Snoopy Hund. Anfangs war er sehr durcheinander, aber schon bald merkte er, dass es ihm bei uns nicht schlecht geht und so fing er an, uns zu küssen und an uns voller Freude hochzuspringen. In den ersten Tagen fürchtete er sich etwas vor ihm unbekannten Menschen und war unsicher, was mit ihm passieren würde, aber das ist nun alles vorbei und er begrüßt jeden, der sich ihm widmen und ihn streicheln will.
Auf unserem Ausflug ans Meer, umgeben von den anderen Hunden, war er zu allen sehr freundlich, egal ob Männchen oder Weibchen. Er spielte mit jedem. Er geht gerne spazieren, spielt mit Bällen und möchte jeden Tag etwas Neues lernen.
Aber unser Tigar ist traurig, denn er muss unsere Zeit und Aufmerksamkeit mit den über 70 anderen Hundeseelen im Tierheim teilen und auch viel Zeit im Zwinger verbringen. Er kann es kaum noch erwarten, die Menschen zu finden, die ihn auswählen und ihm zeigen werden, wie wunderbar das Leben außerhalb des Zwingers ist. Unser großartiger Junge hat bewiesen, dass er alles was wir von ihm erwarten, lernen will. Bald wird er auch mit Katzen zusammengebracht.

Tigar wiegt um die 30kg. Und er kommt, geimpft, gechippt und kastriert in seine neue Familie.

Facebook